Beyond Bitcoin: Die nächsten Krypto-Währungen zu beobachten

Langsame Transaktionen, exorbitante Energienutzung und die drohende Gefahr von Regulierungen haben Zweifel an der Zukunft von Bitcoin aufkommen lassen. – dpa

Letztes Jahr war Bitcoin Trader Wertballon raubgierig, aber sein atemberaubender Aufstieg scheint nun ins Stocken geraten zu sein.

Langsame Transaktionen, exorbitante Energienutzung und die drohende Gefahr von Regulierungen haben Zweifel an der Zukunft der produktivsten Kryptowährung der Welt aufkommen lassen.

Technologie nutzt den Bitcoin Trader

Dennoch hat die Technologie hinter Bitcoin Trader das Interesse der Finanzindustrie geweckt.

So entstehen immer wieder Alternativen zu Bitcoin – jede mit besonderen Vorteilen. Da Bitcoin Trader funktioniert aber weitere Infos lesen. Hier sind sechs der heißesten Krypto-Währungen für den Erfolg von Kennern:

Die Nummer zwei
Ether ist die Kryptowährung mit dem zweithöchsten Gesamtwert nach Bitcoin: US$99bil (RM385.66bil). Die Währung eignet sich besonders gut für sogenannte „Smart Contracts“, bei denen Zahlungen automatisch erfolgen können. Beispielsweise könnte jemand, der gegen Flugstornierung versichert ist, eine Auszahlung erhalten, ohne einen Anspruch auf Überprüfung durch die Versicherer geltend machen zu müssen. Sobald die Stornierung in den Reisedatenbanken eingeloggt ist, kann das Geld verschickt werden. Das gleiche Prinzip wird in verschiedenen Branchen getestet.

Der Umweltfreundliche

Peercoins gelten als die umweltbewusste Alternative zu Bitcoin, deren Betrieb immer größere Rechnerkapazitäten und enorme Energiemengen erfordert.

So könnten die isländischen Bitcoin-Minenarbeiter in diesem Jahr mehr Energie verbrauchen als alle privaten Haushalte des Landes zusammen, Bitcoin Trader so der Energieversorger HS Orka.

Das Gleiche gilt nicht für Peercoins, aber es hat sich schwer getan, einen großen Marktanteil zu erobern. Von den rund 1500 Krypto-Währungen rangiert sie auf Rang 159 mit einer Marktkapitalisierung von 125 Mio. US$ (486,91 Mio. RM).

Der Favorit der Banken
Einige Krypto-Fans meinen, dass Ripple der Anfang vom Ende des SWIFT-Systems sein könnte, das derzeit von den meisten Finanzinstituten für Überweisungen verwendet wird. Nach Angaben des kalifornischen Entwicklers kann Ripple 1.500 Transaktionen pro Sekunde abwickeln, was bedeutet, dass eine einzige Zahlung nur vier Sekunden dauern kann.

Einige große Player, darunter die spanische Bank Santander oder die Schweizer UBS, nutzen sie bereits. Der Gesamtwert aller Ripple-Münzen liegt bei rund 50 Mrd. US$ (194,77 Mio. RM).

Die Maschinenwährung

Dank dem Internet der Dinge sind Haushaltsgeräte und Industriemaschinen zunehmend autark. Wenn Ihr Kühlschrank sieht, dass Sie wenig Milch haben, bestellt er automatisch mehr. Hier kommt Iota ins Spiel, als eine auf kleine Transaktionen spezialisierte Kryptowährung. Transfers sind kostenlos. Mit einem Gesamtwert von 5 Mrd. US$ (19,47 Mrd. RM) belegt Iota Platz 10 unter den Cybermünzen.

Der Anonyme
Cryptocurrency Dash ist diskret aufgebaut. Aufgrund der speziellen Maskierungstechnologie können Transaktionen nicht über die öffentliche Blockkette verfolgt werden. Kritiker sagen, es zieht Bitcion Trader Kriminelle an. Ein weiterer Streitpunkt sind die von den Entwicklern von Dash verwendeten Algorithmen, die offenbar einen großen Teil der Startmünzen in ihre Taschen leiten. Wegen dieser Kontroversen hat Dash bereits zwei Namensänderungen erfahren. Mit einem Nettowert von 6 Mrd. US$ (23,37 Mrd. RM) bleibt es jedoch ein wichtiger Teil der Krypto-Welt.

Der gesetzestreue Bürger
Für viele ist der junge Kryptocoin Cardano ein aufsteigender Stern. Seine Schöpfer haben die Fähigkeit, flexibel zu sein und sich an die staatliche Regulierung anzupassen, in den Vordergrund gestellt. China, Japan und Südkorea sind bereits in die Offensive gegen Krypto-Währungen gegangen; das Gleiche könnte auch in Europa geschehen. Dies könnte durchaus erklären, warum Cardano in die Top 5 der Kryptowährungen aufgestiegen ist. – dpa